LITERATURAGENTUR DREWS
LITERATURAGENTUR DREWS

WO AUS IDEEN BÜCHER WERDEN

Seit mehr als drei Jahrzehnten engagiert sich die Literaturagentur Drews erfolgreich im Buchmarkt. Ein engmaschiges Netzwerk, bestehend aus Autoren, Lektoren, Grafikern, Illustratoren und weiteren Kreativen hat in diesem Zeitraum rund 2500 Buch- und Kalenderprojekte realisiert, darunter jede Menge Bestseller. Darauf sind wir stolz. 

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie die wichtigsten Informationen über unsere Agentur. Gern stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte zur Verfügung.  Unsere Kontaktdaten finden Sie auf der Impressum-Seite

 

Beste Grüße aus Augsburg,

 

Ihre Literaturagentur Drews

 

BIS AUF WEITERES KÖNNEN WIR KEINE NEUEN AUTOR*INNEN AUFNEHMEN.

WIR BITTEN UM VERSTÄNDNIS!

Herzlich willkommen sagen Christiane Schlüter, Conny Heindl und Gerald Drews (von links). Mehr über uns finden Sie hier.

 

Foto: Finn Fries

Neues aus der Agentur

 

Auf die Shortlist für den begehrten Preis Wissenschaftsbuch des Jahres hat es Alexander Bartls Sachbuch Walzer in Zeiten der Cholera geschafft. Der vom Österreichischen Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung herausgegebenen Publikumspreis wird in vier Kategorien vergeben; die Shortlist enthält jeweils fünf Bücher, die Leistungen der Forschung und den heutigen Stand der Errungenschaften kommunizieren sollen – in jenen Themenbereichen, die die Öffentlichkeit interessieren, wie es in der Ausschreibung heißt.  Zur bis Ende 2021 laufenden Abstimmung geht es hier, wobei es schöne Preise zu gewinnen gibt.

 

 

Wir präsentieren eine neue grandiose Familiensaga: Palais Heiligendamm von Michaela Grünig. In diesem Interview erfahren Sie mehr.  Band zwei - Stürmische Zeiten - sprang auf Anhieb auf Platz 9 der SPIEGEL-Bestsellerliste

/Paperback.

 

 

 

Gerhard Hopp ist Abgeordneter des bayerischen Landtags und hat mit Die Akte Schleißheim einen Kriminalroman geschrieben, in dem er wahre Geschichte mit Fiktion verknüpft. Und er entführt die Leser in die echte Welt des bayerischen Parlaments – so wird das Buch zum Muss für politikinteressierte Krimifreunde...

Nach der Saga ist vor der Saga. Nach Ulrike Renks erfolgreicher Seidenstadt-Familiengeschichte erschien jetzt Paulas Liebe - Band eins von Eine Familie in Berlin. Auch hier liegt wieder eine wahre Begebenheit zugrunde. Mehr dazu hier...

 

 

Sie hieß Louise Weber, doch man nannte sie La Goulue - die Gefräßige. Tanja Steinlechner hat der Königin des Cancan mit ihrem Roman Die Tänzerin vom Moulin Rouge ein literarisches Denkmal gesetzt.

Sie gilt als eine der populärsten  aktuellen Quizsendungen: Wer weiß denn sowas. Im Oktober 2021 ist bereits Band 4 dieses Bestsellers mit den spannendsten Fragen der Sendung erschienen - wieder zusammengestellt von Conny Heindl, Christiane Schlüter und Gerald Drews.

 

 

Haie unter dem Eis ist der Anfang einer neuen Krimireihe von H. Dieter Neumann. Lassen wir den Buchhändler Hauke Harder erzählen, warum ihn dieses Buch beeindruckt hat...

 

 

"Die Reise ins Bild - literarische Texte zu Werken der Kunst" nennt sich eine von der Graphothek Berlin herausgegebene Antholgie. Gleich drei unserer AutorInnen sind darin vertreten: Miriam Covi, Joan Weng und H. Dieter Neumann. Hier lässt sich das Buch bestellen.

 

 

Unsere Autorin Joan Weng im doppelten Glück: Bereits zum zweiten Mal erhielt sie eines der renommierten Stipendien des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg. Und zudem ist ihr neuer Roman Die Damen vom Pariser Platz erschienen!

 

 

 

Seit einigen Jahren engagieren wir uns für die Leichte Sprache, weil wir finden: Sprache darf niemals Barriere sein. An den beiden Büchern Deutschland mehr wissen und Leichte Sprache verstehen haben wir mit viel Freude ehrenamtlich mitgewirkt.