Bruder Longinus, mit bürgerlichem Namen Frank Beha, ist Benediktinermönch in der Erzabtei Beuron. Seinen Weg ins Kloster beschreibt er in seiner Aufsehen erregenden Autobiographie, die er zusammen mit Gerald Drews verfasst hat.